exklusives Interview mit den Schauspielern des Rockmusicals RENT

Rent Berlin 2012

Rent Berlin 2012 © Mark Noormann 2012

musicalzauber.com präsentiert euch ein exklusives Interview mit den Schauspielern und dem Initiator des Kultmusicals RENT.

musicalzauber.com:
Florian Peters, du spielst im Musical die Rolle von „Mark“, würdest du unseren Lesern kurz beschreiben, worum es in dem Musical geht und was deine Figur für eine Bedeutung im Stück hat?

Florian Peters: Das Musical nimmt die Geschichte von Puccini um die bewegende Oper La Boheme in das New York der 90er Jahre. Meine Rolle Mark agiert als exponierter Erzähler und somit erzählt Mark aus der Sicht von Jonathan Larson, da das Stück sehr autobiographisch ist.  Als kleine Backroundinformation: auch Jonathan Larson wurde von seiner Freundin für eine andere Frau verlassen.

musicalzauber.com: 
Vielen Dank Florian. Kommen wir nun zu Sven Fliege, der im Musical „Roger“ spielt. Sven, was ist für dich das Besondere am Musical RENT und warum sollten sich die Leute dieses auf keinen Fall entgehen lassen?

Sven Fliege: Bei Rent geht es um eine Gruppe von Künstlern ohne Geld auf der Suche nach sich selbst und einem Halt in Ihrem Leben trotz Krankheit und Drogen, dass macht diese Geschichte zu einem hoch emotionalen Stoff der aber in der Dramatik die Hoffnung und Liebe vergisst. Ich habe selten ein emotionaleres Stück (Rolle) spielen dürfen als Rent, wen sich das auf euch Zuschauer überträgt (daran arbeiten wir mit Hochdruck), dann gibt es einfach keinen anderen Weg als zur Jahreswende ins Delphi zu kommen um mit uns den Christbaum zu rocken.

musicalzauber.com:
Aufgeführt wird das Musical im Stummfilmkino Delphi in Berlin Weißensee. Wir würden gerne von dir, Markus Hanse, wissen, warum ausgerechnet dieser Aufführungsort gewählt wurde und welche Rolle du im Musical spielst.

Markus Hanse:  Ich spiele Tom Collins einen Lehrer, der HIV positiv ist und sich während des Stückes Hals über Kopf in Angel verliebt. 

musicalzauber.com:
Seit einiger Zeit probt das Team für die Premiere am 26.12.2012 in Berlin. Sebastian Rousseau spielt dabei die Rolle des „Angel“. Sebastian, wie laufen denn die Proben? Seid ihr schon sehr aufgeregt?

Sebastian Rousseau: die Proben laufen super und gehen mit großen Schritten voran. Unser ganzes Ensemble arbeitet mit großen Engagement und viel Liebe daran das diese Produktion ein unvergessliches Ereignis wird. Für Aufregung fehlt uns momentan noch die zeit, die wird aber sicherlich kommen.

musicalzauber.com:
Gleich mehrere Rollen werden von Markus Wegner besetzt. Markus, welche Rollen wirst du spielen? Es ist bestimmt eine besondere Herausforderung, mit den Texten und Charakteren nicht durcheinander zu kommen, oder?

Markus Wegner:  Benny und Angel. Die Rollen sind zum Glück so unterschiedlich dass das nicht schwierig ist. Außerdem agiert Angel sehr oft mit Collins. Benny dagegen ist der Außenseiter der alleine Auftritt-quasi wie ein Sänger der alleine wissen muss wann er wo was zu singen hat, ohne, wie bei einem Duett vom anderen abhängig zu sein. Das hilft auch.

musicalzauber.com:
Initiator und Regisseur Uwe Lockner plant, das Musical jedes Jahr um die Weihnachtszeit in Berlin aufzuführen. Wenonah Wildblood spielt dieses Jahr die Rolle „Mimi“. Wenonah, wie gefällt dir deine Rolle und wärst du nächstes Jahr wieder mit dabei?

Wenonah Wildblood: Die Rolle der Mimi ist eine große Herausforderung für mich. Sie vereint Zerbrechlichkeit und absoluten Lebenshunger in sich. Ich habe selten eine Rolle gespielt die näher an mir dran und weiter von mir weg zu gleich ist. Das zusammen Spiel mit Sven ist großartig und ich liebe einfach die unglaubliche Musik von Jonathan Larson. Sollte Rent nächstes Jahr wieder stattfinden bin ich auf jeden Fall dabei. 

musicalzauber.com:
Denise Vilöhr übernimmt die Rolle der „Maureen“. Denise, beschreib uns doch kurz deine Rolle und auch, was die Besucher des Musicals RENT erwarten wird.

Denise Vilöhr: Maureen ist eine extrovertierte Lebens/ Performancekünstlerin. Sie hat Mark verlassen und sich entschieden lesbisch zu werden und führt jetzt eine Beziehung mit Joanne. Sie ist schrill und provoziert gerne und lebt ihr Leben wie sie will. Den Zuschauer erwartet viel Rebellion den Drang nach Freiheit und sexueller Toleranz kurz Viva La Vie Boheme. 

musicalzauber.com:
Zum Abschluss würden wir gerne noch etwas über die Person erfahren, die die Figur „Joanne“ verkörpert: Dalma Viczina. Dalma, was ist das Besondere an deiner Rolle und wie hast du dich darauf vorbereitet?

Dalma Viczina: die Rolle ist speziell, da Joanne eigentlich zur Oberschicht gehört sich aber trotzdem in der Künstlerszene engagiert. Sie liebt die Gesellschaft der Bohemiens. Aus künstlerischen Gründen ist Tamara ausgestiegen und daher habe ich jetzt das Glück diese Rolle spielen zu dürfen.  

musicalzauber.com:
Wenn ihr das Musical RENT mit nur einem einzigen Satz beschreiben müsstest, welcher wäre das?

Julien Blue Hirte: In Rent geht es für mich um Freiheit, die Kunst und das wahre Leben

Lena Weiss: Verzweiflung, Ekstase liebe. 

Nadine Steinert: Zusammenhalt, Streit und Unabhängigkeit. Es lässt sich nicht in einem Satz beschreiben, man muss es sich anschauen. Viva La Vie Boheme.

Sophie Duda: Rent ist Freundschaft!

Lars Schmidt: In Rent geht es für mich um den Kampf für Unabhängigkeit und das Streben nach Freiheit und Akzeptanz.

Andre Rauscher: Das Stück ist so voll mit Gefühlen und klassischen Themen das man es nicht in einem Satz beschreiben kann, man muss es sehen.

musicalzauber.com:
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, dass sie sich Zeit für das Interview genommen haben. Natürlich möchten wir auch den Initiator des Musicals zu Wort kommen lassen: Uwe Lockner, das Musical RENT basiert auf Giacomo Puccinis „La Bohème“. Was hat Sie zu dieser Umsetzung bewegt? Ist es schon sicher, dass das Musical nächstes Jahr wieder aufgeführt wird?

Uwe Lockner:  Natürlich ist es reizvoll ein Stück das inhaltlich mit Weihnachten und der Jahreswende so stark verhaftet ist alljährlich mit einem Kultfaktor wieder aufzunehmen. Ob wir uns dabei Jahr für Jahr für den gleichen Spielort entscheiden oder ob mit stark wechselnden Besetzungen diesen Stoff immer wieder neu zu entdecken suchen entscheidet letztlich das künstlerische und wirtschaftliche Ergebnis der kommenden vier Wochen also der Zuschauer.

musicalzauber.com:
Wir wünschen dem gesamten RENT Team viel Erfolg bei der Premiere in Berlin. Besonderer Dank gilt Kristin Gutschwager, die uns bei der Umsetzung sehr geholfen hat!

An dieser Stelle verabschieden wir unsere Leser und hoffen, euch hat das Interview gefallen. Vielleicht seit ihr ja bei einer der Vorstellungen des Musicals RENT in Berlin auch dabei und schaut euch das Team aus der Nähe an!?

Foto Quelle: © Mark Noormann 2012

This entry was posted on Donnerstag, Dezember 6th, 2012 at 13:34 and is filed under Interviews, Rent. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed or trackback from your own site. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>