Tanguera, der heiße Tango kommt nach Deutschland

Das Tango Musical direkt aus Buenos Aires, so wird das Tanzspektakel, das in diesem Sommer durch Deutschland zieht, beworben. Und es stimmt, denn in der Alten Oper in Frankfurt am Main, wo das Musical in der letzten Juniwoche zu Gast war, herrschte ebenfalls eine Stimmung, als würde man sich nicht in einer Veranstaltung in Mitteldeutschland sondern vielmehr in einer in  Südamerika befinden. Das Frankfurter Publikum zeigte sich begeistert von den imposant in Szene gesetzten Tanzschritten der Darsteller und der perfekten Lichtshow, die das ganze Bühnenerlebnis begleitete. Mit Standing Ovations wurde die gelungene Premiere am Ende unter donnerndem Applaus belohnt und alle, die diese Show gesehen haben, werden zustimmen, dass es ein einzigartiges Spektakel war, das in dieser Woche auf der Frankfurter Bühne gesehen wurde. Da am gleichen Abend das Alte Oper Fest stattfand, hatten die Gäste zudem die Möglichkeit, den Abend noch ganz gemütlich ausklingen zu lassen.

Tanguera

Info/Copyright
Manuel Navarro de la Fuente

Vom 2. bis 7. Juli spielt das Musical im Opernhaus Hannover. Anschließend macht das Ensemble einen Abstecher nach Linz, wo Tanguera vom 9. bis 14.7. im Brucknerhaus zu sehen ist, um dann vom 16. bis 28. Juli nach Deutschland zurückzukehren, nämlich in die Kölner Philharmonie. Wer an Tanz und Musik interessiert ist, sollte sich diese Termine in keinem Fall entgehen lassen. Die Geschichte der Französin Giselle, die es nach Buenos Aires verschlägt, wo sie die Liebe ihres Lebens trifft, ist mitreißend und wird durch den ausdrucksstarken Tanz noch verstärkt. 30 Tänzerinnen und Tänzer geben ihr Bestes, um den Abend zu einem einzigartigen zu machen. Da kann man sich für ein paar Stunden lang in die schwüle Hitze der Bars von Buenos Aires versetzt fühlen und den kühlen Sommer vor den Türen des Theaters glatt vergessen. Ein Erlebnis, das sich lohnt!

Bildquelle: Info/Copyright Manuel Navarro de la Fuente

This entry was posted on Donnerstag, Juni 27th, 2013 at 10:00 and is filed under weitere Musicals. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed or trackback from your own site. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>