„Moses – die zehn Gebote“ – Premiere am 23.02.2013 in St. Gallen

Nach dem überwältigenden Erfolg des Pop-Oratoriums „Die zehn Gebote“ im Januar 2010 regte der Intendant des Theaters St. Gallen den Ausbau des Oratoriums zu einem szenischen Bühnenwerk an. Die Autoren Dieter Falk, seines Zeichens Komponist, und der Librettist Michael Kunze griffen die Idee begeistert auf und schufen in zweijähriger Arbeit etwas völlig Neues und Eigenständiges. Es blieb nicht bei einer einfachen Umarbeitung, es entstand ein Musical der besonderen Art.

Mit größtem Respekt vor der biblischen Überlieferung der Geschichte des Moses wird der Auszug der Israeliten aus Ägypten aus dem Blickwinkel der Gegenwart erzählt. Aus der Sicht des Michael Kunze geht es in der Moses-Erzählung nicht nur um die Befreiung eines Volkes aus der Knechtschaft, sondern es geht generell um die Frage nach der Definition des Begriffes Freiheit.

Die Israeliten befreien sich leichter aus der physischen Unterdrückung des herrschenden Pharaos als das sie in der Lage sind, sich auch psychisch zu befreien. Dieser psychische Zwang stellt sich besonders in der Figur des Oberpriesters dar, für den „Gottesfurcht“ die einzige und wahre Voraussetzung für jedwede Religion ist. Erst auf ihrem Irrweg durch die Wüste lernen die Israeliten dazu und erkennen, dass es keine Freiheit ohne ein inneres Gesetz geben kann. Aus diesem Grund bittet Moses Gott um seine Gebote, damit das Volk seine Freiheit auch verantwortlich gebrauchen kann – genau darin sieht Kunze den eigentlichen Grund der Verkündung. Moses ist im Musical kein heldenhafter Hüne. Er ist ein eher zweifelnder Mensch der  in Frage stellt, ob er die ihm gestellte Aufgabe auch lösen kann. Ziporah, seine Ehefrau, steht ihm aber mit ihrer weiblichen Intuition zur Seite und im Musical erweist sich darin ihre Überlegenheit über die rationalen Überlegungen ihres Mannes. Im Musical mischen sich Elemente aus Rock und Pop mit sinfonischen Klängen unter starker Einbeziehung der Gospeltradition.

Die starken chorischen Elemente aus „Die 10 Gebote“ (inzwischen das größte deutsche Mitsing-Event) finden sich auch im Musical „Moses“ wieder und so kann man sich auf ein bewegendes mitreißendes Musicalereignis freuen.

This entry was posted on Dienstag, November 27th, 2012 at 18:10 and is filed under Moses – die Zehn Gebote. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed or trackback from your own site. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>