Edith Piaf

Piaf – ihr Leben – ihre Männer – ihre Chansons

 

 

Noch bis zum 20. Juni 2013 wird das Stück „Piaf ihr Leben – ihre Männer – ihre Chansons“ im Coupé Theater, Hohenzollerndamm 177, in Berlin aufgeführt.

Der Name Edith Piaf steht für Chansons auf hohem Niveau, für die ganz große Gesangskunst. Die große französische Sängerin begeistert auch heute noch, 50 Jahre nach ihrem Tod, die Musikliebhaber. 1963 verstarb die Grande Dame des Chansons in Paris.

Zu Ehren dieser Künstlerin inszeniert die Neue Berliner Scala nun diese Hommage.

Die Piaf hatte ein sehr bewegtes Leben. Sie wurde als Édith Giovanna Gassion 1915 in Paris geboren. Das Leben meinte es nicht immer gut mit ihr, aber in den 1930er Jahren begann ihr Aufstieg zur ganz großen Künstlerin des Chansons.

Die Faszination, die von ihrer Erscheinung, ihrer Stimme und ihrer  Musik ausgeht, ist bis heute ungebrochen. Zu Ihrem Begräbnis 1963 kamen 40.000 Menschen und weltweit trauerten millionen Menschen um den „Spatzen von Paris“. Zum Nachlass der Künstlerin gehören über 300 Chansons. Mit „Piaf – ihr Leben – ihre Männer – ihre Chansons“ bringt die Berliner Neue  Scala das bewegte Leben der Sängerin auf die Bühne. Den Besucher erwartet aufregende Mischung aus Chanson, Konzert, Revue und Musical.

 

Ludmilla Krupska verkörpert wie kaum eine zweite Sängerin die Grande Dame des Chansons und kommt dabei auch stimmlich dem Original sehr nahe. Begleitet wird sie vom New Yorker Komponisten Steven Desroches.  „Piaf – ihr Leben – ihre Männer – ihre Chancons“ erzählt Auszüge aus dem Leben der Piaf, abseits der Schlagzeilen aus den Klatsch-Gazetten.

Man darf sich auf einen besonderen Abend freuen, auf seltene Einblicke in das Leben der Künstlerin und auf wundervolle, zeitlose Chansons.

Aufführungstermine sind

■Sa. 09.02.2013, 19:30 Uhr

■Fr. 22.03.2013, 19:30 Uhr

■Sa. 23.03.2013, 19:30 Uhr

■Sa. 13.04.2013, 19:30 Uhr

■Fr. 26.04.2013, 19:30 Uhr

■Fr. 24.05.2013, 19:30 Uhr

■Sa. 25.05.2013, 19:30 Uhr

This entry was posted on Mittwoch, Februar 6th, 2013 at 21:59 and is filed under Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed or trackback from your own site. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>